Frausein Sinnlich DuSelbst
 
Corinna Adrian

Vom nicht spüren zu gelebter Weiblichkeit

Mit 19 Jahren wurde mir bewusst, dass ich meinen Körper und meine Gefühle nicht spüre. Ich lebte hinter Mauern, abgeschnitten und unlebendig.

Damals begann ich auf die Suche nach meiner Lebendigkeit zu gehen. 

Vom Nichtfühlen bin ich zur Liebhaberin aller Emotionen geworden. 

Von einem jungen Mädchen, das ihren Körper nicht fühlt, wurde ich zur Forscherin der weiblichen Sexualität und gelebten Sinnlichkeit. 

Die Grundlage für meine Arbeit bilden meine langjährigen Erfahrungen als Pädagogin in Deutschland und Indien. 

Die Basis für meine emotionale Arbeit ist die Ausbildung bei Brandon Bays zur Journey Practitioner. 

Mein Tantra Training im Arunainstitut (Italien, Deutschland), sowie meine Tätigkeit als Steinheilkundeberaterin nach Michael Gienger, zahlreiche Weiterbildungen im Osho Meditationsresort im indischen Pune, und die wunderbaren Donna Divina Seminare bei Ariane Schürmann, fliessen in meine Arbeit mit ein. 

Die beiden wichtigsten Lehrerinnen in meinem Leben sind meine beiden Töchter (Jahrgang 2006 und 2009). Sie zeigen mir täglich, was es bedeutet, präsent und authentisch zu sein. 

Meine Kraft als Frau heute

Ich liebe die Natur, ich liebe mein Alleinsein, ich liebe die Kraft in meinem Körper zu spüren. Ich lerne die Zeiten zu schätzen, in denen ich mich schwach und verletzlich fühle. 

In mir spüre ich eine tiefe Verbundenheit zu unserer Erde und zu Steinen. In meine Arbeit beziehe ich die Kraft der Steine mit ein.

Sexualität ist für mich wichtig. Sie ist der Zugang zu meiner Ekstase und gleichzeitig die tiefste Begegnung mit dem Mann an meiner Seite. 

Meine Freundinnen machen mich glücklich. Was auch immer in meinem Leben passiert. Wir lachen und weinen und teilen, wie es uns geht. Wir berühren und massieren uns und geben uns gegenseitig ehrliche Rückmeldung. Sie sind meine Herzensschwestern. Ich fühle mich genährt und gesehen von ihnen. 

Authentische Frauenräume zu kreieren ist mein Herzensanliegen. Hier fühle ich meine wahre Heimat. Ich liebe es, auf meinem Weg als Frau dazuzulernen. Ich entdecke mich immer wieder neu. Ich bin wie du, auf meinem Weg zu erblühen.

Ich folge meinen tiefsten Sehnsüchten

Mit 29 Jahren liess mich meine Sehnsucht nach Glück und Einssein einen grossen mutigen Schritt machen. Ich verliess Deutschland, um in dem Ashram von Osho zu leben ( Osho Resort International). 

Indien und die Liebe liessen mich nicht mehr nach Deutschland zurückkehren.12 Jahre meines Lebens lebte ich in Pune. Meine beiden Töchter erblickten in Goa bei einer Wassergeburt das Licht ihres Lebens. 

2009 begann ich einen Freiwilligendienst aufzubauen. 20 junge Menschen kamen jedes Jahr nach Pune, um dort ihr Freiwilliges Soziales Jahr in gemeinnützigen Einrichtungen zu machen. Den Freiwilligendienst gibt es bis heute.

Indien hat mich zutiefst geprägt. Die Freiheit ich selbst zu sein, ohne etwas dafür tun zu müssen, leben in mir weiter. 

Seit 2015 lebe ich mit meinen beiden Töchtern wieder in Deutschland. Jedes Jahr gehen wir für 3 Monate nach Indien zurück. Ich liebe und schätze das Glück, mich in beiden Ländern zu Hause zu fühlen.

Was andere über mich sagen: „Corinna steht für mich für gelebte Weiblichkeit in jeder Faser. Sie gibt mir das Gefühl, dass ich wertvoll bin. Du darfst in ihrer Präsenz einfach nur du selber sein. Du kannst mir ihr in der emotionalen Welt schwingen, alles hat Raum. Ich fühle mich gesehen und erlebe meine Weiblichkeit als Geschenk.“

 
 
 
 
E-Mail
Instagram